purrrfekts Blog

high heel mania – high heel protectors

Hallöchen ihr Lieben,

weiter geht’s bei der Review-Reihe zur „high heel mania“-LE mit den sogenannten heel protectors, also Absatzschoner.

Zu Anfang erst einmal das Bild der Packung:

heel protectors aus der "high heel mania"-LE von essence - high heel mania – high heel protectors

heel protectors aus der „high heel mania“-LE von essence

 

Enthalten sind darin zwei Paar dieser Absatzschoner. Sie sind aus einem sehr elastischen, gelartigen Material. Außerdem sind sie nicht, wie die Verpackung es vielleicht vermuten ließe, orange, sondern transparent:

heel protectors aus der "high heel mania"-LE von essence - ausgepackt - high heel mania – high heel protectors

heel protectors aus der „high heel mania“-LE von essence – ausgepackt

Die Schoner haben eine etwas angeschrägte Form, da die meisten Absätze ja nicht gerade nach oben laufen, sondern zum Fuß hin immer breiter werden. Und sie sind nicht so hoch, wie ich anfangs dachte, sondern nur 4 cm. Ich hatte anfangs erwartet, dass sie die Höhe der Verpackung hätten (ungefähr 10 cm), und man sie dann zurechtschneiden könne (so wie bei den designer sole stickern). Wobei man das ja (wie mir gerade eben erst bewusst geworden ist^^) an der Verpackung schon sehen könnte. Da sind die Absatzschoner auch nur ganz unten am Absatz gezeigt.

Außerdem sind sie, von der Stärke her, ungefähr 1 mm dick. Weiter unten werde ich euch zeigen, weshalb selbst 1 mm (was sich ja erst einmal nicht viel anhört), schon zu viel ist.

Hier noch ein schwarz-weißes Bild mit den Abmessungen der Schoner:

heel protectors aus der "high heel mania"-LE von essence - Abmessungen - high heel mania – high heel protectors

heel protectors aus der „high heel mania“-LE von essence – Abmessungen

 

Das Prinzip der Absatzschoner ist denkbar einfach: Man soll die Schoner oberhalb des austauschbaren Teils (ganz unten, die Plastikkappe) am Absatz aufkleben. Dabei soll man schön straff ziehen, und kleine Bläschen wegstreichen. Bei der Anwendung ist das allerdings nicht ganz so leicht, mehr dazu weiter unten.

Mein Problem beim Testen war dann erst einmal, ein Paar Schuhe zu finden, an denen ich das Ganze ausprobieren kann. Denn die meisten meiner Schuhe besitzen einen Absatz, der mit Wildleder oder Stoff bezogen ist, haben einen Keilabsatz, oder einen zu breiten Absatz und sind somit nicht geeignet. Letztendlich habe ich allerdings doch noch ein Paar gefunden (das einzige geeignete in meinem Schuhschrank).

Also gleich vorweg, solltet ihr kein konkretes Paar Schuhe haben, für das ihr sie verwenden möchtet, lieber die Finger davon lassen, denn sie sind für weniger geeignet, als man anfangs denken kann.. Oder ich habe eine ungewöhnliche Schuh-Auswahl. Das könnte natürlich auch der Fall sein^^

Jedenfalls habe ich die Absatzschoner auf ein rotes Paar Lackpumps geklebt. Nicht allzu einfach, da man das Ganze wirklich sehr straff ziehen sollte. Und ihr solltet auch auf jeden Fall auf Luftbläschen achten, ich konnte sie leider nicht zu 100% vermeiden.

heel protectors aus der "high heel mania"-LE von essence - aufgeklebt - high heel mania – high heel protectors

heel protectors aus der „high heel mania“-LE von essence – aufgeklebt

Wie man sieht, sieht man leider wirklich was. Dadurch, dass die Absatzschoner, wie oben erwähnt, so „dick“ sind, stehen sie recht deutlich ab.

Ich habe auch noch zwei Vergleichsbilder von den Schuhen, auf denen man deutlich sieht, dass sie auffallen:

heel protectors aus der "high heel mania"-LE von essence - Vergleichsbild von der Seite - high heel mania – high heel protectors

heel protectors aus der „high heel mania“-LE von essence – Vergleichsbild von der Seite

heel protectors aus der "high heel mania"-LE von essence - Vergleichsbild von hinten - high heel mania – high heel protectors

heel protectors aus der „high heel mania“-LE von essence – Vergleichsbild von hinten

Beim Vergleichsbild von der Seite kann man außerdem erkennen, dass meine Absätze etwas zu spitz nach unten zulaufen, denn ganz unten sind sie etwas zu lang, und weiter oben etwas zu kurz. Mit einer Schere kann man das jedoch ein bisschen ausgleichen.

Es ist also wirklich schwierig herauszufinden, ob sie letztendlich auf den Schuh passen werden, oder nicht.

Mit der Zeit haben sich bei mir wieder ein paar Luftbläschen gebildet. Und ob die Absatzschoner wirklich etwas bringen, da bin ich mir nicht so sicher..

 

Fazit:

Sie fallen (zumindest, wenn man darauf achtet) auf, passen nicht auf jeden Schuh, und ob sie etwas bringen kann ich nicht beurteilen. Kostentechnisch liegen sie bei 2,99€ für 2 Paar. Ich würde sie mir definitiv nicht nachkaufen, da ich den Sinn dahinter leider nicht sehe. Wären sie etwas flacher, und dazu auch länger (und größer, damit man sie für verschiedene Absätze zuschneiden kann), könnte man eventuell etwas damit anfangen. Allerdings ist dann auch die Gefahr von Luftbläschen größer. An dieser Stelle also von mir keine Kaufempfehlung.

 

Was haltet ihr von solch einem Produkt? An sich ist die Idee ja ganz spannend (meine Winterstiefel sind zum Beispiel diesen Winter am Absatz komplett kaputt gegangen), aber in der Umsetzung hapert es leider etwas. Werdet ihr trotzdem zugreifen?

Liebe Grüße,
purrfekt

  • maude Steiner

    Hmm, irgendwie ein komisches Produkt^^ Da ich sowieso kaum hoche Schuhe trage würde ich die garantiert nicht kaufen xD

    • purrrfekt

      Mich hat das Produkt leider auch nicht begeistert. Ja, wenn du selten hohe Schuhe trägst, lohnen sich die Schoner wohl eher nicht^^
      Liebe Grüße, purrrfekt