Nageldesign | Review

[Nageldesign] [Review] Carnival of Colours – Nagellacke

Donnerstag, 12. Juni 2014
Nageldesign mit Nagellacken der "Viva Brasil" aus der "Carnival of Colours"-LE von Catrice - Beitragsbild

Heute möchte ich euch vier Nagellacke der aktuellen „Carnival of Colours“-LE von Catrice vorstellen.

Passend zum Konzept der Limited Edition sind diese in knalligen Farben mit Cremefinish gehalten. Farblich inspiriert sind die Lacke von der brasilianischen (blau, grün, gelb) und deutschen (schwarz, rot, gelb) Flagge. Zusätzlich kommen lila und orange dazu.

Nagellacke aus der "Carnival of Colours"-LE von Catrice

Vorstellen darf ich euch die vier Farben grün „Viva Brasil“, orange „Burning Down The Arena“, gelb „Go Yellow, Go!“ und schwarz „Black For Gold“.

Der Deckel aller Farben ist in glänzendem schwarz gehalten und besticht mit einem süßen Design mit Ananas, das sich auch auf der Beauty Bag der Limited Edition wiederfinden lässt. Ansonsten unterscheiden sich die Fläschchen nicht von denen aus dem Standardsortiment.

Außerdem sind die Nagellacke schwarz bedruckt. Alle. Was bei einem schwarzen Nagellack leider zum Verhängnis werden kann. Die Beschriftung von „Black For Gold“ ist kaum lesbar und hätte definitiv weiß sein müssen.

Die Pinsel der Lacke sind ebenfalls wie bei denen des Standardsortiments: breit, rund geschnitten und es bleibt auch nach sorgfältigem Abstreifen noch einiges an Farbe am Pinsel hängen. Ich finde die Pinselform an sich recht angenehm. Allerdings lassen sich dünne Schichten mit solch einem Pinsel nur schwer lackieren. Außerdem sind die Pinsel dieser Lacke teilweise so schief geschnitten, dass einzelne Haare des Pinsels überstehen. So macht das Lackieren leider nicht viel Spaß.

Nagellack "Viva Brasil" aus der "Carnival of Colours"-LE von Catrice
Nagellack „Viva Brasil“ aus der „Carnival of Colours“-LE von Catrice
Nagellack "Black For Gold" aus der "Carnival of Colours"-LE von Catrice
Nagellack „Black For Gold“ aus der „Carnival of Colours“-LE von Catrice

Was die Deckkraft angeht, schneiden „Viva Brasil“ (grün) und „Black For Gold“ (schwarz) ziemlich gut ab. In zwei Schichten sind die Lacke deckend.

Nagellack "Burning Down The Arena" aus der "Carnival of Colours"-LE von Catrice
Nagellack „Burning Down The Arena“ aus der „Carnival of Colours“-LE von Catrice
Nagellack "Go Yellow, Go!" aus der "Carnival of Colours"-LE von Catrice
Nagellack „Go Yellow, Go!“ aus der „Carnival of Colours“-LE von Catrice

„Burning Down The Arena“ (orange) und „Go Yellow, Go!“ (gelb), also die beiden helleren Farben, sind nicht ganz so überzeugend. Bei meinem Nageldesign weiter unten seht ihr sie – wie auch alle Lacke auf den Nageltips – in zwei Schichten. Für meine Verhältnisse war die Deckkraft gerade so ausreichend. Allerdings kann man teilweise noch Unregelmäßigkeiten entdecken.

Zur Haltbarkeit kann ich auch dieses Mal nichts sagen, da ich – wie bei dem Nagellack der „viva brasil“-LE von essence – den Topcoat von Lacura darüber aufgetragen habe.

Die Trockenzeit ist mir weder positiv noch negativ aufgefallen.

 

Nageldesign

Zum Abschluss habe ich noch ein einfach gemachtes Nageldesign gemacht, bei dem alle vier Farben zum Einsatz kamen.

Nageldesign mit Nagellacken der "Viva Brasil" aus der "Carnival of Colours"-LE von Catrice Nageldesign mit Nagellacken der "Viva Brasil" aus der "Carnival of Colours"-LE von Catrice Nageldesign mit Nagellacken der "Viva Brasil" aus der "Carnival of Colours"-LE von Catrice Nageldesign mit Nagellacken der "Viva Brasil" aus der "Carnival of Colours"-LE von Catrice

Aufgetragen habe ich dabei „Go Yellow, Go!“ auf dem Daumen, „Burning Down The Arena“ auf Zeige- und Mittelfinger und „Viva Brasil“ auf Ring- sowie kleinem Finger.

Mit „Black For Gold“ und einem Dotting Tool von essence habe ich schwarze Punkte auf den unteren Bereich meiner Nägel aufgetupft.

Die Optik erinnert etwas an Früchte – beim grünen Lack muss ich beispielsweise an Kiwis denken. Dadurch passt das Nageldesign natürlich gut zum sommerlichen Thema der Limited Edition :)

 

Fazit

Insgesamt würde ich die Nagellacke als solide aber nicht aufregend bezeichnen. Mir persönlich hat es vor allem der Grünton angetan, da ich solch eine Farbe bisher noch nicht in meiner Sammlung hatte.

Ein Cremefinish finde ich persönlich zwar sehr schön, kann aber nicht sagen, dass eine Farbe ganz besonders toll ist. Insgesamt würde ich deshalb aufgrund der – bis auf den schiefen Pinsel – guten Eigenschaften eine bedingte Kaufempfehlung aussprechen. Preislich liegen die Lacke bei je 2,79 €.

 

Wie gefallen euch die Nagellacke? Seid ihr Fans von Cremefinish oder bevorzugt ihr ein schimmerndes Finish?

 

Liebe Grüße
eure purrrfekt

 

* PR-Samples

  1. Hihi, ich hab auch gleich an Kiwis gedacht, als ich das erste Bild gesehen habe :) Passt perfekt zum Sommer!

    Geholt hab ich mir selber nur den roten Lack, alle anderen hab ich entweder schon so ähnlich oder sie passen nicht so in mein Farbschema. Dass der jedoch ein Creme-Finish hat, wusste ich gar nicht, find ich aber toll. Vor allem kann man das ja mit den entsprechenden Überlacken auch noch ändern, wenn man’s doch lieber glossy will ;) Das wechselt bei mir eh von Farbe zu Farbe.

    Wenn ich nachher meine Gelnägel wieder gerichtet hab, muss ich mal kucken, welcher Lack aus meiner Sammlung dieses Mal drauf darf. Sollte halt zum nahenden Urlaub in den Bergen passen ;)

    Liebe Grüße
    Nathalie

  2. Schwarze Schrift auf schwarzem Grund ist natürlich ganz toll :D

    Die Farben haben mich jetzt auch leider nicht vom Hocker gehauen, als ich heute so vor dem Aufsteller stand, schade, denn da hätte es doch definitiv mehr Potential gegeben!

    Dein Design finde ich dagegen auch fruchtig-niedlich =^.^=

    Die Punkte sind so schön rund geworden!

    1. Jap :D Das ist so wie diese abstrakte Kunst ^.^

      Nicht mal das Grün hat dir gefallen? Das enttäuscht mich nun aber!

      Freut mich, dass dir das Nageldesign gefällt :) Und juhu, runde Punkte! Nicht so wie bei meinem ersten Mal mit Dotting Tool..

  3. Ich finde die Farben jetzt nicht soo besonders, etwas knalliger wäre cool gewesen. Aber was ich super schön finde, ist die Prägung im Deckel :) ich brauch eh einen neuen schwarzen Lack, da werde ich mir den wohl abholen :)
    lg

    1. Hm, das stimmt, etwas knalligere Farben hätten auch besser zum Konzept der Limited Edition gepasst.

      Der schwarze Lack ist wirklich gut. Wobei ich auch von „eternal black“ von p2 überzeugt bin. Deckt richtig gut :)

  4. Hallo!
    Hatte mich hier her verirrt, während ich nach „Viva Brasil“ Swatches gesucht habe.
    Ich liebe die Farbe grün und bin immer auf der Suche nach einer schönen Farbe, am meisten, wenn ich eine kaufe, sie beim Swatchen gar nicht mehr meine Vorstellung entspricht :(
    Da du die essence LE erwähnt hattest… Ist der „Viva Brasil“ von Catrice farblich ähnlich zu „Everybody Salsa“ von essence? Mir hatte die total gut gefallen und ich bereue jetzt keine weiteres gekauft zu haben…
    LG Neko

    1. Ohweh, tut mir leid, aber das kann ich dir leider nicht sagen, da ich nur den Lack von Catrice habe :(
      Aber mir persönlich gefällt die Farbe ja wirklich sehr gut, es ist ein sehr heller Grünton mit hohem Weißanteil, der aber trotzdem noch knallig wirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.