Augen-Make-Up

Last-Minute-Silvester-Make-Up

Montag, 31. Dezember 2012

Hallöchen ihr Lieben,

so kurz vor dem Start ins neue Jahr habe ich für alle, die etwas spät dran sind und vielleicht doch noch auf eine Silvester-Party oder Ähnliches gehen möchten, ein Make-Up, das schnell und einfach gemacht ist, und wirklich was hermacht. Die Produkte dafür sollte auch jeder griffbereit haben.

Es dreht sich um ein Make-Up mit Leoparden-Fell-Optik. Damit ihr euch das auch vorstellen könnt, hier gleich einmal das Bild davon:

AMU - Leoparden-Optik
AMU – Leoparden-Optik

 

Die Produkte, die ihr dafür benötigt:

Benötigte Produkte - Lidschatten und Kajal
Benötigte Produkte – Lidschatten und Kajal
  • Eyeshadow-Base
  • Lidschatten in verschiedenen Brauntönen
  • eventuell einen rosé-farbenen Lidschatten
  • schwarzen Eyeliner
  • (wasserfesten) schwarzen Kajal
  • Wimpernzange
  • (wasserfeste) Wimperntusche
Benötigte Produkte - Wimperntusche, Eyeliner, Eyeshadow-Base und
Benötigte Produkte – Wimperntusche, Eyeliner, Eyeshadow-Base und Wimpernzange

 

Und nun die Anleitung dafür:

  1. als Erstes die Eyeshadow-Base (in meinem Fall die von essence) auf dem beweglichen Lid und unterhalb der Augenbraue auftragen
  2. als Nächstes auf dem beweglichen Lid und unterhalb der Augenbraue einen glänzenden beigen (bzw. hellbraunen ) Lidschatten großzügig verteilen (in meinem Fall aus dem Quattro „She’s A Lady“ aus der Fabulous 40ties LE von Catrice)
  3. nun könnt ihr den rosé-farbenen Lidschatten auf dem beweglichen Lid auftragen, ich habe dies allerdings nur ganz leicht gemacht, sodass es kaum auffällt (dafür habe ich den Rosé-Ton ebenfalls aus dem Quattro von Catrice genommen)
  4. mit einem dünneren Pinsel in der Lidfalte einen dunkleren Braunton auftragen (ebenfalls aus dem Quattro)
  5. um die Augen etwas mehr zu betonen, einen schwarzen Kajal auf die Wasserlinie auftragen (ich habe den Perfect Look! kajal von p2 verwendet, der wasserfest ist, und somit auch auf der Wasserlinie besser hält), und einen Lidstrich mit dem Eyeliner ziehen (in meinem Fall der Liquid Eyeliner von p2), dabei habe ich das ganze Auge umrandet, da dies meiner Meinung nach katzenmäßiger aussieht :)
  6. jetzt beginnt der Spaß mit den Leo-Tupfen:
    dafür bräuchte man eigentlich einen dünnen Pinsel, da ich selbst jedoch keinen besitze, habe ich einen Applikator aus einem Lidschatten-Duo (auf dem Bild zu sehen) verwendet; solltet ihr auch so etwas nicht besitzen, probiert es einfach einmal mit einem Wattestäbchen
  7. tupft mit dem Werkzeug, das ihr euch gesucht habt, einen dunkelbraunen Lidschatten (ich habe den aus dem Duo verwendet) zwischen Lidfalte und Augenbraue am äußeren Rand des Auges auf (schaut einfach noch einmal auf das Bild, wenn ihr nicht genau wisst, wo), sodass ihr einige braune Punkte dort habt
  8. nun umrandet ihr diese Punkte mit eurem schwarzen Eyeliner, wobei dabei keine ordentlichen Kreise, sondern unsaubere Linien entstehen sollten
  9. habt ihr das getan, könnt ihr noch ein paar schwarze Punkte mit dem Eyeliner dazwischen tupfen
  10. am Schluss einfach noch Wimpern mit der Zange biegen und tuschen, dabei habe ich oben eine wasserfeste Wimperntusche (Volume Mascara Waterproof von p2) genommen, damit das Gebogene besser hält, und unten eine, die die Wimpern gut trennt (volume to the max mascara von essence)

Und schon seid ihr fertig, und habt ein wirklich außergewöhnliches Augen-Make-Up für die nächste Party :)

 

Ich hoffe, euch hat das Tutorial gefallen, und ihr konntet gut damit arbeiten. Allen meinen Lesern wünsche ich einen angenehmen Jahresabschluss und dass ihr alle gut in das neue Jahr kommt. Lasst es krachen! :)

Wir lesen uns dann im nächsten Jahr,
liebe Grüße,
eure purrrfekt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.