Review

Pinsel – Teil 5 – Lidschattenpinsel

Mittwoch, 12. September 2012

..und vorerst der letzte Teil

Hallo ihr Lieben,

erst mal vorweg ein gaaanz großes Sorry, dass ich die letzten Tage nichts gepostet habe, doch ich war etwas ausgebucht und kam leider nicht dazu. Doch heute kommt endlich der vorerst letzte Teil meiner Blogserie über Pinsel (die ich natürlich bei Bedarf, also, wenn ich mir neue Pinsel zulege, erweitern werde).

Heute soll es um meinen Lieblingspinsel (neben dem Lippenpinsel) gehen. Es handelt sich um einen Lidschattenpinsel von alverde.

Wie immer, zuerst die harten Fakten:

  • leider war der Pinsel in einer einfachen Kunststoffhülle eingepackt (ohne Einlagezettel o.Ä.), also gab es hier keine Tipps oder besondere Informationen zum Pinsel
  • der Stiel des Pinsels ist grün, und das alverde-Logo ist weiß darauf gedruckt, genauso wie das Logo von FSC und der Hinweis, dass der Stiel aus 100% Holz besteht
  • die Pinselborsten sind aus braunem Ponyhaar
  • gekostet hat der Pinsel 2,95€ bei dm

Meine Meinung zum Pinsel:<

Im Gegensatz zu den essence-Pinseln, die ich euch bisher vorgestellt habe, ist dieser eher schlicht gehalten, durch den silbernen Metallansatz vorne wirkt er nicht ganz so hochwertig, doch ich finde ihn für den Preis vom Aussehen her in Ordnung. Ihr könnt euch ja selbst einmal ein Bild von dem Ganzen machen:

Lidschattenpinsel von alverde

Der Pinsel ist nicht ganz so fest gebunden, wie beispielsweise der Lidschattenpinsel, den ich euch hier vorgestellt habe. Allerdings hat er genügend Widerstand, um den Lidschatten gut auf das Lid aufzutragen, ohne zu viel Farbe zu schlucken. Durch die recht große und breite Form ist er gerade für das bewegliche Lid oder den Bereich zwischen Augenbraue und Lidfalte gut geeignet, da man den Lidschatten wunderbar großflächig auftragen kann.

Allerdings lässt sich der Lidschatten durch diese Form nicht besonders präzise auftragen, gerade, wenn man diesen in der Lidfalte auftragen will, gestaltet sich das mitunter recht schwierig, und ich greife lieber auf den Pinsel von der „your cupcake“-Palette zurück.

Wiederum positiv ist, dass man den Pinsel durch die schwächer gebundene Form auch zum Verblenden nutzen kann, was meiner Meinung nach recht gut funktioniert (zumindest gut genug, um nicht einen zusätzlichen Pinsel als notwendig anzusehen^^).

Bisher hat der Pinsel noch kein einziges Haar verloren, obwohl er schon gewaschen wurde. Lediglich ein paar einzelne Haare sind nicht ganz in Reih‘ und Glied, doch diese werden sich beim nächsten Waschgang bestimmt wieder einreihen, wenn ich den Pinsel wieder etwas in Form rücke.

Alles in allem empfinde ich den Pinsel als sehr angenehm verwendbar, er kratzt nicht, man kann gut Lidschatten damit auftragen, auch feucht funktioniert dies wunderbar. Er ist mit 2,95€ zwar etwas teurer als beispielsweise essence, doch ich finde, dass er diesen Preis wert ist, und ja immer noch im unteren Preissegment liegt. Also besitzt er durchaus das Prädikat „empfehlenswert“ :)

Liebe Grüße,
eure purrrfekt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.