Allgemein | Nageldesign

(Vor)letzter vegetarischer Tag…

Freitag, 31. August 2012

… mit viel Süßem

Ja, heute gab es recht viel Süßes^^ Obwohl ich normalerweise ja eher die Variante süß – deftig – süß – deftig bevorzuge (also beispielsweise süßes Frühstück, deftiges Mittagessen, nachmittags Kuchen und abends wieder was Deftiges).

Freitag-Morgen

Begonnen hat es heute mit meinem Frühstück, was, wie so oft, wenn ich daheim bin, aus „Cornflakes“ mit Milch bestand. Genauer gesagt waren es „Schokoballs“ vom Aldi. Hier das Bild:

Schokoballs mit Milch

Freitag-Mittag

Weiter ging es dann mit einem meiner liebsten Rezepte: Waffeln. Ich mache sie recht gerne auf Mittag, da der Teig schnell und einfach geht, und ich nicht, wie beim sonstigen Kochen, auf’s Timing achten muss, sondern mir schön Zeit lassen kann, um den Teig vorzubereiten, und dann einfach nach und nach Waffeln daraus backen kann (wobei das natürlich etwas mühselig ist..^^).

Hier das Rezept, welches ich dafür verwendet habe:

Ihr braucht dafür:

  • 125g Butter
  • 75g Zucker (wobei ich braunen verwendet habe, da wir meist keinen weißen haben)
  • 4 Eier, getrennt (muss man zwar nicht machen, schmeckt aber eindeutig besser^^)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • abgeriebene Schale einer Zitrone (mangels Zitrone habe ich einfach ein wenig Zitronensaft aus der Packung genommen)
  • 1/4 l Milch
  • 250g Mehl (leider ist mir das heute leer gegangen, deshalb haben um die 30g gefehlt, was dem Teig aber keinen Abbruch getan hat^^)

Um den Teig zu machen, müsst ihr zuerst alle Zutaten bis auf Eiweiß, Milch und Mehl zusammenrühren (meine Butter war leider sehr hart, deshalb wurde der Teig etwas flockig, was sich aber später noch deutlich gebessert hat). Anschließend abwechselnd immer etwas Mehl und Milch unterrühren, bis beides leer ist. Zuletzt dann noch das Eiweiß zu Schnee schlagen und unterheben. Dann könnt ihr den Teig auch schon mit einem Waffeleisen backen und die fertigen Waffeln mit Puderzucker, Sahne, Marmelade oder was euch sonst noch so einfällt genießen :)

Wie mein Teller dann aussah:

Waffeln mit Puderzucker

Freitag-Abend

Heute Abend gab es dann noch ein wirklich gutes (kaltes) Abendessen, das aus Brötchen mit einem Aufstrich, den wir heute im dm gekauft haben, und Farmersalat bestand. Der Aufstrich ist Curry-Mango-Papaya-Aufstrich von alnatura und schmeckt wirklich äußerst lecker, den solltet ihr auch mal probieren :) Hier das Bild:

Brötchen mit Curry-Mango-Papaya-Aufstrich und Farmersalat

Und zu guter Letzt noch der Haul, den ich euch gestern versprochen habe, leider war es schon etwas spät, als mir eingefallen ist, dass ich die Bilder vielleicht mal noch machen sollte, deshalb sind sie leider nicht allzu toll, aber bei Bedarf kann ich auch noch welche nachliefern^^

KIKO Holo-Lacke, Weiß für die Nagelspitzen, Cracking-Coat in mintgrün

Auf dem Bild seht ihr zwei Lacke der „Lavish Oriental“-LE, die es momentan im KIKO gibt, und die beiden sind auch der Grund, weswegen ich überhaupt unbedingt in einen solchen Laden wollte, ich finde sie einfach unglaublich schön, und für echte Holo-Lacke wirklich günstig (4,90€). Heute habe ich den grauen gleich aufgetragen, hier sieht man den Effekt ein bisschen (ist aber leider nicht vergleichbar damit, wie er in Wirklichkeit aussieht):

KIKO „Lavish Oriental“ Holo-Lack Swatch (grau)

Naja, bei der Gelegenheit, in einen KIKO zu kommen, habe ich auch gleich noch bei dem Angebot (was laut Verkäuferin bis heute ging) zugegriffen: alle Nagellacke waren auf 1,50€ reduziert, und ich habe mir noch einen weißen Lack für die Spitzen (ich werde ihn aber auch für die gesamte Fläche z.B. unter Marble-Nails verwenden) und einen Cracking-Top-Coat (bei KIKO nennt sich das Ganze „Rock-top“) in mintgrün gekauft :)

Außerdem ist noch ein gebackener Lidschatten in mein Körbchen gehüpft, den ich euch aber ein anderes Mal zeigen werde (Lichtverhältnisse und so^^), vermutlich sogar mit einem AMU.

So, ich hoffe, mein Beitrag heute hat euch gefallen, er ist ja doch etwas länger geworden( aber mit VIIIIEL zum Gucken :) )…^^

Liebe Grüße,

eure purrrfekt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.