Review

high heel mania – gel comfort pads

Dienstag, 23. April 2013
gel comfort pads aus der "high heel mania"-LE von essence - Versuchsobjekt - Draufsicht

Hallöchen meine Lieben,

heute habe ich für euch den letzten Teil meiner Produktvorstellungen der „high heel mania“-LE von essence.

Es geht um die gel comfort pads:

gel comfort pads aus der "high heel mania"-LE von essence
gel comfort pads aus der „high heel mania“-LE von essence

Bei den Pads handelt es sich um Gel-Einlagen, die vorne in den Schuh kommen, und das Ganze in Herzchenform^^ Enthalten ist in der Packung ein Paar, das keine besonderen Kennzeichnung für rechts oder links hat, also zwei identische Herzen enthält.

Auch hier wieder nicht verwirren lassen, die Einlagen sind, wie es auch schon bei den Absatz-Schonern der Fall war, transparent. Das Orange ist lediglich das Papier, welches als Hintergrund angebracht wurde. Ausgepackt sehen die Pads dann so aus:

gel comfort pads aus der "high heel mania"-LE von essence - ausgepackt
gel comfort pads aus der „high heel mania“-LE von essence – ausgepackt

Die Einlagen haben eine glatte Fläche, und sind relativ schmal (durch die Perspektive ist das Bild nicht ganz originalgetreu, in Wirklichkeit sind sie schmäler).

Das Material gefällt mir gut, denn es ist angenehm weich.

Mir kamen die Einlagen gerade recht, denn genau an dem Tag, als ich das Päckchen bekam, wollte ich mir Schuhe von Tamaris ansehen. Also habe ich die gel comfort pads gleich mal eingepackt, um sie probeweise in die Schuhe legen zu können. Und ich habe sie wirklich sofort gebraucht, denn Tamaris bietet nur ganze Größen an, und die 38 ist mir meistens etwas zu weit (ich bräuchte die 37,5).

Hier die Schuhe, die als Versuchsobjekt dienten (in denen befinden sich die Einlagen auch immer noch):

gel comfort pads aus der "high heel mania"-LE von essence - Versuchsobjekt
gel comfort pads aus der „high heel mania“-LE von essence – Versuchsobjekt

Also die Pads sind wirklich gut geeignet, wenn euch ein paar Schuhe zu groß ist, und ihr hinten herausrutscht. Allein dafür, die Schuhe bequemer zu machen, sind sie meiner Meinung nach ungeeignet, da sie dafür zu „dick“, „hoch“ (wie auch immer man es bezeichnen mag), sind.

Von der Größe her haben sie richtig gut in meine Peeptoes gepasst, durch die Herzchenform sind sie auch garantiert von vorne nicht zu sehen:

gel comfort pads aus der "high heel mania"-LE von essence - Versuchsobjekt - Draufsicht
gel comfort pads aus der „high heel mania“-LE von essence – Versuchsobjekt – Draufsicht

Die Herzchenform soll dafür gut sein, sie auch in Flip-Flops verwenden zu können, was ich persönlich nicht machen würde, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es durch diese Form gut möglich ist.

Als Letztes habe ich noch ein Bild für euch, auf dem man die Herzform noch einmal erkennen kann, und sieht, wie gut sie für Peeptoes geeignet ist:

gel comfort pads aus der "high heel mania"-LE von essence - Versuchsobjekt - Herzform
gel comfort pads aus der „high heel mania“-LE von essence – Versuchsobjekt – Herzform

Von der Bequemlichkeit her sind die gel comfort pads auf jeden Fall in Ordnung. Die Form ist auch nicht störend, obwohl man denken könnte, dass es bei den Zehen etwas unbequem ist. Aber dies ist keineswegs der Fall.

Die Klebekraft ist auch richtig gut, fast schon zuuu gut. Ich habe eine Einlage mal probeweise in ein anderes Paar geklebt, und dabei beinahe die Sohle mit herausgerissen, also wirklich vorsichtig vom Schuh trennen, wenn ihr sie herausnehmen wollt. Außerdem steht noch auf der Packung, dass, wenn die Klebekraft nachlässt, man die Sohlen wieder mit etwas Wasser abwischen soll, damit sie wieder kleben. Ausprobiert habe ich das zwar noch nicht, kann mir den Effekt aber gut vorstellen (wir haben eine Fusselbürste, von der man die Fusseln auch einfach abwaschen kann, und die nach dem Trocknen immer wieder gut klebt).

 

Fazit:

Alles in allem gebe für die gel comfort pads auf jeden Fall eine Kaufempfehlung, vor allem, wenn ihr sie für Peeptoes verwenden wollt. Ansonsten gibt es auch verschiedene Arten im Standardstortiment („show your feet“-Linie), die z.B. besondere „Massagenoppen“ haben. Kostenpunkt ist für die in Herzform, genauso wie die im Standardsortiment, 2,99 €.

 

Habt ihr schon öfter solche Einlagen verwendet? Oder habt ihr eine Standard-Schuhgröße, und es passen immer alle Schuhe in der selben Größe? Wenn ihr schon einmal welche verwendet habt, wie wart ihr damit zufrieden?

Liebe Grüße,
eure purrrfekt :)

  1. Hihi, irgendwie wollte die erste Generation von den Pads in meinen Schuhen nicht halten, die Klebekraft ließ sich nicht durch Wasser wiederherstellen und so rutschten die Pads irgendwann wild im Schuh herum – ja, ich bin ein gebranntes Kind ^.~
    Wenn die neuen allerdings so gut halten, werde ich vielleicht mal einen Blick riskieren, denn mir sind Pumps meist ein Stückchen zu groß auf Grund meiner riesigen Zehen – würde ich sie aber eine Nummer kleiner nehmen, würden mir die Füße absterben ;)
    Lange Rede kurzer Sinn: Ja, ich bin bekennende Schuheinkleberin, meist Fersenhalter [die von Balea oder in -Schande über mir- Wildleder.

    Schöne Grüße

    Neboli

    1. Ohje, wenn sie nicht halten, das ist natürlich wirklich schrecklich.
      Also das Problem solltest du bei diesen hier definitiv nicht haben! Die halten wirklich extrem fest.
      Ach, das mit den Schuhen ist schon so eine Sache. Dann hast du ja ein ähnliches Problem, wie ich. Die größere Nummer ist etwas locker, die kleinere drückt..^^ Deswegen sind bei mir auch oft Schuhe mit einem Verschluss im Einsatz. Die halten wenigstens, und ich laufe nicht plötzlich mit nur einem Schuh weiter.
      Liebe Grüße, purrrfekt :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.