Outfit

[Outfit] schwarz, rot und ein bisschen Gold – willkommen im Winter

Sonntag, 08. Dezember 2013

Vor Kurzem wurde ich von Patricia von OSCO angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte, ein Paar Schuhe aus ihrem Shop zu testen und ein Outfit damit vorzustellen. Nachdem ich mich im Shop näher umgesehen und mich für ein Paar entschieden hatte, kam dies bereits am nächsten Morgen bei mir an.

Meine Wahl fiel auf ein Paar nicht allzu hoher Stiefeletten, nachdem meine bisherigen, die ihr beispielsweise bei meinem Oktoberfest-Outfit sehen konntet, eher ungünstig für lange Shoppingtage sind. Die Stiefeletten findet ihr hier im Shop. Sollte euch das Modell nicht so gut gefallen wie mir, könnt ihr euch auch einmal in der Kategorie Stiefeletten der Seite umschauen. Dort gibt es eine große Auswahl schicker und günstiger Modelle.

An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank an Patricia und OSCO für diese äußerst angenehme Kooperation! Egal, welche Frage ich während des Ablaufs hatte, es kam immer eine schnelle und kompetente Antwort :)

Outfit - Stiefeletten von OSCO
Outfit – Stiefeletten von OSCO

Als ich die Stiefeletten ausgepackt habe, musste ich erst einmal feststellen, dass sie mir in echt noch besser gefallen als auf dem Bild. Sie sind aus schwarzem Kunstleder, weswegen man nach einiger Zeit leider etwas schwitzt. Außerdem sind sie mit goldenen Nieten und Schnallen verziert.

Obwohl die Stiefeletten nicht speziell gefüttert sind (lediglich mit einem schönen karierten Stoff), haben sie meine Füße doch gut warm gehalten. Ich war damit ungefähr eine Stunde auf dem Weihnachtsmarkt (bei minimalen Temperaturen im Plus) und hatte am Ende nicht einmal meine typischen eiskalten Füße.

Für starken Schneefall und Eis sind sie allerdings nicht geeignet, da die Sohle kein Profil hat.

Outfit - schwarz, rot und ein bisschen Gold
Outfit – schwarz, rot und ein bisschen Gold

Kombiniert habe ich die Stiefeletten zu einem schwarzen Rollkragenpullover (Hollys), roten Hotpants (Fishbone) und einer schwarzen Thermo-Leggings (AWG).

Outfit - schwarz, rot und ein bisschen Gold
Outfit – schwarz, rot und ein bisschen Gold
Outfit - schwarz, rot und ein bisschen Gold
Outfit – schwarz, rot und ein bisschen Gold
Outfit - schwarz, rot und ein bisschen Gold
Outfit – schwarz, rot und ein bisschen Gold

 

Gegen die Kälte habe ich darüber noch meinen absoluten Lieblingsmantel (Hell Bunny) für den Winter getragen und die schwarzen Handschuhe von Primark, eine schwarze Mütze (H&M) und ein helles Tuch mit Federn (AWG) dazu kombiniert.

Nachdem sich an den Stiefeletten von OSCO goldene Verzierungen befinden, habe ich auch die Accessoires, wie schon bei meinem letzten Outfit, in Goldtönen gehalten. Meine goldene Flügelkette könntet ihr bereits aus diesem Post kennen.

Outfit - schwarz, rot und ein bisschen Gold
Outfit – schwarz, rot und ein bisschen Gold

Was das Make-Up angeht, habe ich den knalligen roten Lippenstift „painted love“ aus der „dark romance“-LE von essence (den ich euch demnächst noch vorstellen werde) und ein schlichtes braunes AMU mit schwarzem Lidstrich getragen.

 

Wie gefallen euch die Stiefeletten und meine Kombination? Habt ihr schon einmal bei OSCO etwas bestellt oder wart in einer Filiale?

Liebe Grüße,
eure purrrfekt

    1. Hihi, jap, rot-schwarz ist immer gut ^.^

      Ja, mir haben sie auch gleich gut gefallen. Wie gesagt, in echt noch schöner als auf dem Bild.

      Ah, und danke dir. Ich liebe den Mantel auch so sehr. Hier in unserer „Kleinstadt“ fällt man damit auch definitiv auf :D

  1. Du hast sooo eine tolle Figur!
    Und auch das Outfit ist hinreißend, vorallem die roten Shorts haben mir´s ja richtig angetaen. Der Mantel ist ebenfalls ein echtes Schätzchen!
    xo Jess

    1. Danke dir :)

      Rote Hotpants sind aber doch gar nichts sooo ausgefallenes, oder? Hihi, und die hier kann ich übrigens eher nicht im Sommer tragen, da die so extrem kurz sind oO

      Der Mantel ist auch einer der wenigen Gründe, weswegen ich mich auf den Winter freue ^.^

      1. Mein Mantel ist relativ ähnlich. Auch mit so Fellrand und unten ausgestellt. Am Rücken ist ne Schnürung. Doppelreihe Knöpfe vorne. Komplett in schwarz, mit teilweise schwarzen Spitzenborten noch drauf. Das Problem ist nur: Für die 80€ die ich dafür gelöhnt hab, ist die Qualität leider eher schlecht. Die Taschen hab ich beide schon geflickt, Knöpfe hab ich alle zig mal neu angenäht (aktuell fehlt einer, der ist unterwegs wohl abhanden gekommen *ärger*). Und am Innenfutter gehen die Armkugelnähte auch schon längst auseinander. Super ärgerlich. Andererseits hab ich ihn als Übergangsmantel gekauft und trag ihn jetzt schon den zweiten Winter XD Ich mag solche Schnitte einfach und ich hab ewig gesucht, bis ich was gefunden hab (beim Xtra, das war wahrscheinlich das Problem, ich hätte es ahnen können). Wo hast Du Deinen Mantel denn her?

        1. Meiner hat auch eine Schnürung am Rücken, könnte es sein, dass unsere Mäntel von der selben Marke – also Hell Bunny – sind?

          Meiner war nämlich auch nicht gerade günstig, es waren über 100 € ;)

          Solche Probleme habe ich bisher allerdings noch nicht gehabt. Lediglich einen Knopf habe ich oben dran verloren.

          Meinen habe ich im Underground gekauft, das ist so ein Gothic-Laden in Nürnberg^^

          1. Hell Bunny ist es glaub nicht, ich kann aber den Herstellernamen oben auf dem Zettel nicht wirklich lesen XD viel zu kryptisch. Ich hab meinen Mantel beim Xtra gekauft, aufm WGT mit Rabatt. Aber, da ich ja eigentlich weiß, dass der Xtra nicht so die pralle Qualität verkauft aber trotzdem Unmengen an Geld dafür nimmt, wundert mich das alles nicht so ^^. Trotzdem ärgerlich, auch wenn ich es mehr oder minder hab kommen sehen *lach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.