purrrfekts Blog

[Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

Hallöchen meine Lieben,

vor einiger Zeit erreichte mich ein riesiges Päckchen von cosnova. Als ich das sah, war ich natürlich sofort gespannt, was sich denn darin befinden könnte.

Und.. Überraschung: die „gel nails at home“-LED-Lampe inklusive des Starter-Sets für French-Designs.

essence gel nails at home - Lampe und Starter-Set für French-Designs - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – Lampe und Starter-Set für French-Designs

Natürlich musste ich das Set erst einmal ausführlich testen, bevor ich euch meine Meinung dazu mitteilen wollte. Hiermit ist es also so weit :)

 

LED-Lampe

essence gel nails at home - LED-Lampe - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – LED-Lampe

Im Gegensatz zu anderen Gel-Nägel-Sets, die momentan ja ein wenig den Markt überschwemmen, handelt es sich bei der Lampe, die essence zur Verfügung stellt, um eine LED- und keine UV-Lampe.

essence gel nails at home - LED-Lampe - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – LED-Lampe

Diese ist ganz einfach zu bedienen: anstecken, hinten einen Kippschalter umlegen, und sobald man auf den lilafarbenen Knopf oben mit essence-Logo drückt, schaltet sich das (bläuliche) Licht für 60 Sekunden an.

 

Starter-Kit

essence gel nails at home - Starter-Kit für French-Designs - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – Starter-Kit für French-Designs

Bei den Starter-Kits gibt es zwei verschiedene Varianten: zum Einen die für French-Designs, die ich auch zum Testen erhalten habe, zum Anderen eine für Farbdesigns.

Die beiden Kits unterscheiden sich allerdings lediglich in einem Produkt: dem entsprechenden Top-Coat. Habt ihr also Interesse an beiden Design-Typen, müsst ihr euch lediglich ein Starter-Set und den jeweils anderen Top-Coat kaufen.

essence gel nails at home - Inhalt des Starter-Kits für French-Designs - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – Inhalt des Starter-Kits für French-Designs

Enthalten sind in beiden Sets also eine ausführliche Anleitung, Primer, Cleanser, peel off gel base und der jeweilige Top-Coat.

 

Wie funktioniert’s?

Beim ersten Testen des Sets habe ich jeden Schritt für euch festgehalten. Also fangen wir gleich an :)

 

Alles bereitlegen
essence gel nails at home - benötigte Produkte - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – benötigte Produkte

Als Erstes legen wir uns alles bereit, was wir für unsere Gel-Nägel für zu Hause brauchen: den Inhalt unseres Starter-Kits, die LED-Lampe, evtl. noch einen Farblack, Rosenholzstäbchen und Wattepads.

Nägel reinigen
essence gel nails at home - Cleanser - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – Cleanser

essence gel nails at home - Cleanser - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – Cleanser

Nun schnappt ihr euch ein Wattepad, tragt etwas Cleanser darauf auf, und geht damit gründlich über jeden einzelnen Nagel.

Dies entfernt Verschmutzungen und Fett, das sich auf euren Nägeln befindet.

Nägel vorbereiten
essence gel nails at home - Primer - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – Primer

essence gel nails at home - Primer - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – Primer

Als Nächstes nehmt ihr euch den Primer und tragt diesen auf all eure Nägel auf. Bei dem Primer handelt es sich um ein sehr flüssiges Produkt, das beim Auftrag durch den recht hohen Alkoholgehalt schnell verdampft.

Base-Coat
essence gel nails at home - Base-Coat - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – Base-Coat

essence gel nails at home - Base-Coat - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – Base-Coat

Nun kommt die erste Schicht des eigentlichen Gel-Auftrags. Und zwar der peel off base coat, der dafür da ist, dass das Design später durch Abziehen einfach entfernt werden kann. Der Auftrag erfolgt sozusagen in vier Etappen:

  1. linken Daumen lackieren, anschließend für 60 Sekunden unter die Lampe
  2. restliche linke Fingernägel lackieren, anschließend unter die Lampe
  3. das selbe nochmal auf der rechten Seite: erst den Daumen lackieren, danach unter die Lampe..
  4. .. dann die restlichen Fingernägel und ebenfalls ab damit unter die Lampe
essence gel nails at home - Aushärten unter der Lampe - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – Aushärten unter der Lampe

[optional] Farblack / Design

Habt ihr das Set für Farblacke, dann könnt ihr diesen nun auftragen (oder auch ein Design). Anschließend solltet ihr diesen guuuut durchtrocknen lassen, ansonsten könnte es passieren, dass sich das Ganze unschön „verzieht“.

Top-Coat
essence gel nails at home - Top-Coat - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – Top-Coat

essence gel nails at home - Top-Coat - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – Top-Coat

Um alles zu versiegeln, tragt ihr den Top-Coat auf. Und zwar wieder wie beim Base-Coat in vier Schritten. Der French-Top-Coat ist direkt nach dem Auftrag noch sehr milchig, wird aber spätestens nach dem Aushärten durchsichtig.

Und Cleanser again

Bevor ihr nun ganz fertig seid, braucht ihr nochmals Wattepad und Cleanser, um die sogenannte „Schwitzschicht“ zu entfernen. Denn nach dem ganzen Aushärten klebt es erst einmal noch.

Fertig :)

Seid ihr mit allem fertig, sieht das Nageldesign dann ungefähr so aus:

essence gel nails at home - Ergebnis - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – Ergebnis

Und danach?

Solltet ihr keine Lust mehr auf euer Design haben, oder es zu sehr abgeblättert sein, könnt ihr es einfach abziehen. Und das funktioniert richtig gut. Bei mir gingen alle Nägel in einem Stück herunter.

Natürlich interessiert sicherlich die meisten von euch, wie die Fingernägel nach dem Entfernen des Designs aussehen.

Deshalb habe ich auch nochmals Bilder, die direkt nach dem Abziehen entstanden:

essence gel nails at home - Fingernägel nach dem Abziehen - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – Fingernägel nach dem Abziehen

Erst mal ein nicht gerade schönes Ergebnis. Die Fingernägel sehen äußerst mitgenommen aus, und fühlen sich auch rau an.

Deshalb habe ich den Nagelöl-Stift gleich aufgetragen. Dadurch sahen die Nägel deutlich besser aus. Allerdings waren sie natürlich immer noch rau. Das hat sich jedoch am nächsten Tag schon wieder gebessert.

essence gel nails at home - Fingernägel nach dem Abziehen mit Öl - [Nageldesign] [Review] essence – gel nails at home

essence gel nails at home – Fingernägel nach dem Abziehen mit Öl

 

Meine Meinung

Vom Ergebnis her finde ich den Glanz der Nägel wirklich wunderschön. Nachdem ich sie zum ersten Mal gemacht habe, musste ich ständig auf meine Nägel schauen, da sie sooo extrem geglänzt haben.

Dieser Glanz hat sich auch wirklich lange gehalten. Nach ungefähr einer Woche habe ich nochmal Lack über meinem „French“-Design aufgetragen. Das habe ich euch in diesem Beitrag sogar schon gezeigt. Das Design hat auf dem Gel auch so gut gehalten, dass es beim Entfernen noch fast komplett auf den Nägeln war (das war dann ungefähr nach zwei Wochen).

Außerdem sind meine Fingernägel während des ersten Mals nicht abgebrochen.

Das Ergebnis nach dem Abziehen hat mich doch ein wenig schockiert. Mit etwas Öl auf den Fingernägeln sah das Ganze allerdings schon besser aus. Und am nächsten Tag war alles wieder so gut wie beim Alten.

Aus dem Grund, dass die Nägel so mitgenommen aussehen, würde ich das „gel nails at home“-Set definitiv nicht ständig verwenden.

Speziell zum French-Top-Coat muss ich noch sagen, dass ich den Effekt äußerst unauffällig finde.

Alles in allem kann ich euch das Set also empfehlen, da der Glanz mit normalem Überlack einfach nicht zu erreichen, und auch die Haltbarkeit unschlagbar ist.

Kostentechnisch liegt die Lampe bei 24,95 €, ein Starter-Kit kostet 9,95 €.

Einzeln kostet der Cleanser 2,45 €, der Primer 2,45 €, peel off base coat 2,95 € und die Top-Coats jeweils 2,95 €. Damit spart ihr beim Kauf eines Starter-Kits im Gegensatz zum Einzel-Kauf 0,85 €.

 

Weitere Berichte gibt es zahlreiche, ich möchte euch hier nur ein paar verlinken:

 

Was haltet ihr von dem System? Kennt ihr es vielleicht sogar schon? Oder ein ähnliches einer anderen Firma?

Liebe Grüße,
eure purrrfekt

  • Sarah

    Das Set ist ech toll. Leider ist es mir auf Dauer echt zu viel Arbeit, weil es bei mir eben keine 10 Tage hält durch meine Arbeit, aber zumindest bis zu 5, was bei mir echt viel ist. Da lackiere ich mir aktuell lieber jeden Tag die Nägel komplett neu…

    • purrrfekt

      Mh, dass es so lange nicht hält, ist natürlich dann wirklich sehr ungünstig.. Mir wiederum wäre täglich lackieren zu umständlich^^ Aber da sind die „Geschmäcker“ eben verschieden :)

      Liebe Grüße, purrrfekt

  • kunterdunkle

    Ui, danke fürs Verlinken =)

    Ich bin ja immer noch schwer begeistert und konnte auch keine bleibenden Schäden feststellen, allerdings peelt es bei mir leider einfach zu gut -.-‚

    • purrrfekt

      Nur zu gern geschehen :)

      Also bleibende Schäden habe ich bisher auch nicht. Aber das extreme raue Gefühl danach war nicht gerade beruhigend.. Bei mir hat es eher zu wenig gepeelt, da ich an manchen Nägeln etwas von meinen gesplitterten Fingernägel-Spitzen mit abgezogen habe.

      Aber das war ja auch das Problem mit dem vorherigen Peel-Off-Base-Coat. Der ging bei mir gar nicht runter.

      Ich könnte mir bei dem Peelen nur vorstellen, dass deine Nägel zu „fettig“ sind. Aber dafür ist ja eigentlich der Cleanser da.

      Liebe Grüße :)

      • kunterdunkle

        Hm, das mit dem „fettig“ [Bwahahaha, ich Speckschwate :D] glaube ich auch nicht, da ja Cleanser ohne Ende und Primer jeglicher Feuchtigkeit und Fettschicht den Garaus machen. Nachdem ich die benutzt hatte sahen meine Nägel aus wie nach der Benutzung: Spröde und absolut trocken :)

        Doch auch der „normale“ Peel-Off peelt bei mir ja bombig, ich bin ein Peelingopfer…

        • purrrfekt

          Speckschwarte, tzzz. So war das nun aber auch nicht gemeint :P Hm, komisch, dass es dann trotzdem nicht gut genug gehalten hat.

          Bei dem alten peel off base coat hatte ich ja das Problem, dass er GAR NICHT gepeelt hat. Ich habe also eine Dreiviertelstunde gebraucht, bis der Lack einigermaßen von meinen Nägeln entfernt war oO Das hat mit dem „gel nails at home“-Set deutlich besser funktioniert :)

  • Calia

    Ich habe mir das Set auch geholt und bsiher aber noch nicht so oft verwendet. Das mit French hat bei mir auch ganz gut geklappt.
    Mit Farblack hat es bei mir nicht klappen wollen. Das muss ihc bei Gelegenheit nochmals testen, vielleicht hab ich ja was falsch gemacht.
    LG Calia

    • purrrfekt

      Allzu oft habe ich das Set bisher auch nicht verwendet (um genau zu sein zweimal^^). Oh, bei dir hat das mit dem Farblack nicht funktioniert. Das ist ja ärgerlich. Was ist denn passiert? Hoffentlich funktioniert es beim nächsten Versuch ;)

      Liebe Grüße, purrrfekt

  • maude Steiner

    Das tönt ja wirklich gut :) Danke für die ausführliche Review!
    Ich finde ja, dass deine Nägel super aussehen!! :)
    Liebe Grüsse
    Maude

    • purrrfekt

      Gern geschehen :) Und das Set ist auch wirklich sehr gut.

      Und danke dir für das Kompliment zu meinen Nägeln. Ich bin trotzdem nicht zufrieden, da sie immer noch extrem brüchig sind, vor allem natürlich die rechte Hand..

      Liebe Grüße, purrrfekt