Allgemein

[Event] dm-Marken Academy Beauty – Berlin

Montag, 21. Juli 2014

Nun ist es vorbei.. Das dritte und damit letzte Treffen der dm-Marken Academy fand am 09. und 10. Juli statt. Und damit stand auch der Besuch der Fashion Week auf dem Plan. Bei diesem Treffen waren wir Bloggerinnen leider nur zu neunt, da Conny aufgrund ihrer Schwangerschaft den Stress nur schlecht ausgehalten hätte.

Fashion Week

Für Lisa und mich ging es in Jena mit dem Zug los. Nachdem ich daheim etwas getrödelt habe, haben wir zwar unseren ersten Zug verpasst, doch da die Anreise früh genug eingeplant war, kamen wir fast zeitgleich mit Jennifer, Julia, Lila und Lisa am Bahnhof in Berlin an.

Vorher mussten wir allerdings noch ein Zugticket kaufen, nachdem meins leider nicht mehr rechtzeitig angekommen ist. Als Entschädigung dafür durfte ich vor ein paar Tagen ein süßes „Stress-Release-Päckchen“ von dm entgegen nehmen, in dem das neue Reinigungsmousse und die „Teint Perfektion“ Tagescreme steckten. Daran sieht man mal wieder, wie viel Liebe dm ins Detail steckt :)

Stress-Release-Päckchen mit Reinigungsmousse und Tagescreme
Stress-Release-Päckchen mit Reinigungsmousse und Tagescreme

Im Hotel hatte wohl jeder von uns erst einmal das Bedürfnis, unter die kühle Dusche zu hüpfen, da die schwüle Hitze in Berlin sehr drückend war. Der anfängliche Plan, vor dem Fertigmachen für die Fashion Week noch etwas zu essen wurde schnell verworfen. Dafür war es einfach zu warm.

Um fünf Uhr ging es dann in die Hotellobby und wir trafen auch noch auf die anderen drei, JillPalmira und Susi, das Team von dm inklusive Fotograf Johannes Dreuw, den wir ja schon von den anderen Treffen kannten, und einem Filmteam.

Die Wiedersehensfreude war groß und mit unseren Outfits für die Fashion Week strahlten wir um die Wette :)

dm-Marken Academy Berlin - Gruppenbild (*)
dm-Marken Academy Berlin – Gruppenbild (*)

Mit dem „VIP-Shuttle“ ging es zum Umspannwerk Alexanderplatz – dem Veranstaltungsort des Lavera Showfloors. Dort drehte sich alles um das Thema „Eco-Fashion“, also Mode, die in irgendeiner Form dem Gedanken der Nachhaltigkeit gerecht wird.

Und dann waren wir auch schon mittendrin. Los ging es mit einigen prominenten „Models“: Franziska Knuppe, Nazan Eckes, Jorge Gonzales, Klara Ahlers (Lavera-Geschäftsführerin), Astrid Rudolph und Sila Sahin.

Fashion Week - prominente Models (*)
Fashion Week – prominente Models (*)

Sie wurden alle mit Stücken der Fachakademie in Hannover eingekleidet.

Weiter ging es mit Ramona Hupperts Show zum Thema „Cradle to Cradle“, die vom Nomadentum inspiriert war. Die Kleidungsstücke ihrer Kollektion wurden teilweise auf der Bühne umfunktioniert. Dabei gab es zum Beispiel ein Kleid, das im Alltag als Sitzsack genutzt werden kann.

Fashion Week - Ramona Huppert "Cradle to Cradle" (*)
Fashion Week – Ramona Huppert „Cradle to Cradle“ (*)

 

Danny Reinke spielte bei seiner Kollektion „M.Ö.N. 1.0“ mit der Thematik rund ums Meer und Fischen. Zum Einsatz kamen dementsprechend alte Schwimmwesten, Fischernetze und Seile.

Fashion Week - Danny Reinke "M.Ö.N. 1.0" (*)
Fashion Week – Danny Reinke „M.Ö.N. 1.0“ (*)

 

Anschließend gab es die erste Pause, in der Zeit zum Trinken, Essen – vom Flying Buffet – oder auch Schminken am Lavera-Stand war.

Zurück am Laufsteg gab es eine kleine Percussion-Performance mit „Trommlern“ und einer Samba-Tänzerin, die trotz der Hitze mächtig Gas gaben.

Fashion Week - Percussion & Samba (*)
Fashion Week – Percussion & Samba (*)

 

Anschließend gab es eine sehr interessante Show von Arrey Kono und ihrem Label „Arrey Fashion“. Dabei kamen vor allem die Farben schwarz und weiß zum Einsatz. Zudem gab es bei ihrer Show viel nackte Haut zu sehen, die teilweise unter Netzstoffen hervorblitzte.

Fashion Week - Arrey Fashion (*)
Fashion Week – Arrey Fashion (*)

 

Es folgte die zweite Pause und anschließend kam für mich das Highlight des Abends: die Präsentation der Kollektion „Symbiosis“ von Nikolay Bozhilov. Viel Schwarz, viel Transparenz, Petrolfarben, Maxiröcke, flatternde Stoffe – am liebsten hätte ich (fast) die ganze Kollektion mit nach Hause genommen.

Bei manchen Kleidern musste ich ja etwas an mein schwarzes Maxikleid denken, das ich euch bereits in einem Outfit hier gezeigt habe.

Fashion Week - Nikolay Bozhilov "Symbiosis"(*)
Fashion Week – Nikolay Bozhilov „Symbiosis“(*)
Fashion Week - Nikolay Bozhilov "Symbiosis"(*)
Fashion Week – Nikolay Bozhilov „Symbiosis“(*)

 

Damit neigte sich unser Abend auf dem Lavera Showfloor auch schon dem Ende zu. Für uns alle gab es noch Goodie-Bags von Lavera, die mit sommerlichem Duschgel und Körperfluid gefüllt waren. Zudem befanden sich eine BB-Cream und Lipgloss in der Tüte.

Goodie-Bag von Lavera
Goodie-Bag von Lavera

 

Tag der Academy

Am nächsten Tag ging es nach dem Frühstück weiter im Programm. Der angekündigte „Store-Check“ stand an und wir erfuhren, wie dieser ablaufen sollte: Es ging darum, Inspiration in den Geschäften von Berlin zu finden, was neuartige Produkte und Verpackungen angeht.

Die Gruppen wurden dieses Mal anhand eines Lipglosses von alverde aufgeteilt und mit der beerigen Herbstfarbe war ich mit Palmira und Susi in einer Gruppe. Gemeinsam mit zwei dm-Mitarbeitern, in unserem Fall Minea und Tanja, ging es also los in die Stadt. Unser Ziel war das Gebiet rund um die Friedrichstraße.

Lipgloss von alverde
Lipgloss von alverde

Zuerst gingen wir ins Nivea-Haus, bei dem uns vor allem die Pumpspender auffielen, die auch einzeln verkauft werden, um sie auf Bodylotions schrauben zu können.

Unser nächstes Ziel war das Brandenburger Tor, bei dem wir vom Filmteam, das uns beim Store-Check begleitete, aufgenommen wurden.

Nach einer Erfrischung bei Starbucks ging es zu unserem letzten Ziel des Store-Checks: die Galeries Lafayette. Dort sahen wir uns vor allem die teuren Beautymarken an, fanden aber keinerlei Inspiration für neue Ideen.

Nach dem Store-Check stand das Mittagessen auf dem Plan. Die Hitze machte den meisten von uns so zu schaffen, dass nicht einmal die typischen Essensbilder entstanden.

Anschließend wurden die Ergebnisse des Store-Checks zusammengetragen.

Ergebnisse des Store-Checks (*)
Ergebnisse des Store-Checks (*)

Nach der Besprechung, in der wir unter anderem den Pumpspender ansprachen, überraschte uns das Team von dm überraschte auch dieses Mal noch mit einem Produkt, das nach dem letzten Event extra für uns hergestellt wurde – ein Augen-Make-Up-Entferner von alverde mit Pumpspender.

Augen-Make-Up-Entferner mit Pumpspender
Augen-Make-Up-Entferner mit Pumpspender

Nun fände ich ja noch Bodylotion und Sonnencreme in einer solchen Verpackung sehr spannend :)

Zum Ende des Events stand noch auf dem Plan, Ideen für das bevorstehende dm-Marken Camp zu sammeln. Zudem wurden einige Filmsequenzen mit Erklärungen zum Barcamp gedreht.

Ideen für das dm-Marken Camp Beauty sammeln (*)
Ideen für das dm-Marken Camp Beauty sammeln (*)

Dafür bekamen wir noch Besuch von Nielu von MaeuschenliebtBubi, die mich erst einmal gar nicht erkannt hat^^ Alle, die auf dem letzten Camp waren, könnten sie noch kennen: sie war diejenige mit dem auffälligen, schwarzen, großen Hut.

Zum Abschluss bekamen wir von dm noch riesige Goodie-Bags in die Hand gedrückt, in denen sich allerhand schöne Produkte befanden:

riesige Goodie-Bag von der dm-Marken Academy Beauty
riesige Goodie-Bag von der dm-Marken Academy Beauty

Sollten euch einige der Sachen näher interessieren, sagt mir einfach Bescheid. Ich werde sie gern noch ausführlich auf dem Blog vorstellen :)

 

Vor der Heimreise verabschiedeten wir uns alle voneinander und waren einerseits sehr traurig über das Ende der Academy, freuten uns jedoch schon auf ein Wiedersehen auf dem dm-Marken Camp Beauty in Düsseldorf.

 

Meine Berichte zu den beiden vergangenen Treffen findet ihr hier:

Zudem findet ihr hier meinen Bericht über das dm-Marken Camp Beauty im letzten Jahr.

 

Die Berichte der anderen Mädels könnt ihr hier sehen (wird nach und nach aktualisiert):

 

Damit möchte ich noch einmal ein großes Danke an das Team von dm sagen! Danke, dass ihr uns diesen wahnsinnig interessanten Einblick in eure Arbeit ermöglicht habt, uns für Fragen immer offen standet und euch so lieb um uns gekümmert habt. Und danke, dass ich das alles aufgrund der Entwicklung meiner App miterleben durfte. Ich freue mich schon auf das dm-Marken Camp im Herbst! :)

 

Und nun möchte ich euch ans Herz legen, euch ebenfalls für das dm-Marken Camp Beauty zu bewerben – hier geht’s gleich zur Bewerbung. Ihr habt noch Zeit bis zum 31. Juli 2014. Vielleicht trifft man sich ja dann dort einmal! :)

Damit liebe Grüße und eine schöne Woche
eure purrrfekt

 

Alle Bilder, die ich mit (*) markiert habe, wurden von Johannes Drew gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.