purrrfekts Blog

[Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Heute beginnt – leider etwas verspätet – die Reviewrunde zu den Neuheiten der essence-Sortimentsumstellung zum kommenden Herbst / Winter. Losgehen soll es mit den Nagellacken, die ihren Weg ins Standardsortiment finden:

  • Erweiterung der „colour & go“-Reihe
  • Erweiterung der „effect nail polish“-Reihe

 

colour & go

Zu den bereits im Sortiment vorhandenen Nuancen der „colour & go“-Reihe gesellen sich 15 neue Töne.

Nagellacke der "colour & go"-Reihe - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Nagellacke der "colour & go"-Reihe - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Die Farben sind teilweise überraschend hell für eine Herbst- / Winterumstellung und würden für mich viel besser in den Frühling passen. Beispielsweise der pastellgelbe und fliederfarbene Lack.

Bei den Swatches seht ihr die Lacke oben immer in einer Schicht, unten in zwei.

Die ersten vier Nuancen sind warme Töne in pink, rot und orange:

essence - Nagellacke in warmen Farben - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

„girls night out“ ist ein kräftiger Pink – / Magentaton. Er beinhaltet pinken Schimmer und teilweise auch etwas Glitzer. Für einen deckenden Auftrag benötigt ihr mindestens zwei Schichten. Beim Lackieren war er etwas flüssig.

Bei „candy crush“ handelt es sich um ein mattes Pink. Er enthält weder Schimmer noch Glitzer und wird in zwei Schichten komplett deckend.

Der kräftige Orangeton „polka holga“ besitzt ein Cremefinish und deckt in einer dickeren oder zwei dünneren Schichten.

Auch im Cremefinish kommt „juicy love“ daher, ein schöner Rotton. Was die Eigenschaften angeht, ähnelt er stark „polka holga“ und ist in ein bis zwei Schichten deckend.

essence - Swatches, eine Schicht - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke essence - Swatches, zwei Schichten - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

 

Bei den nächsten vier Farben handelt es sich um zwei Lacke mit „Satin“-Finish, einen Glitzerlack und ein Pastellgelb.

essence - Nagellacke 2 - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Die Nuancen „dare to kiss“ und „new york city call“ mit „Satin-Finish“ erinnern an Metalliclacke und haben ähnliche Probleme. Man muss vorsichtig lackieren, damit die beiden Farben nicht streifig aussehen. Die beiden Töne decken in einer Schicht schon recht gut, benötigen aber für einen komplett deckenden Auftrag zwei Schichten.

„dare to kiss“ ist rötlich / rosé angehaucht, „new york city call“ geht eher ins Bräunliche / Taupe.

„kiss me, freddy“ ist ein Glitzerlack mit lindgrüner Basis, der einzeln aufgetragen mindestens zwei Schichten zum Decken braucht. Er beinhaltet vor allem silberne, grüne und blaue Glitzerpartikel und besitzt einen goldenen Schimmer. Der Lack ist im Auftrag sehr flüssig.

„love is in the air“ ist ein Pastellgelb, das eine sehr geringe Deckkraft hat und deshalb zwei oder drei Schichten braucht, um ein deckendes Ergebnis zu liefern.

essence - Swatches, eine Schicht - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke essence - Swatches, zwei Schichten - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

 

Die nächsten vier Töne befinden sich alle im bläulich-kalten Spektrum.

essence - Nagellacke 3 - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

„best dressed“ ist ein Lack in dunklem Violett, der lila und goldene Glitzerpartikel beinhaltet. Zwei bis drei Schichten sind für ein schönes Ergebnis nötig. Dabei wirkt der Lack in der zweiten Schicht, als ob er eine schwarze Basis hätte. Deshalb könnte ich mir diesen Lack auch gut über einem anderen dunklen Lack vorstellen.

Bei „little lila town“ handelt es sich um einen Fliederton mit sehr dezentem Lila-Pink-Schimmer. Wie bei den meisten hellen Farben sind zwei Schichten nötig, um ausreichend Deckkraft zu haben. Leider ist der Lack sehr flüssig und läuft leicht in die Nagelränder.

Der duochrome Lack „you wow’d me again“ erinnert mich auf den ersten Blick an „chic reloaded“, der Anfang des Jahre leider das Sortiment verlassen musste. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger ist „you wow’d me again“ allerdings kälter und der Effekt ist meiner Meinung nach stärker zu sehen. Für einen deckenden Auftrag benötigt man zwei bis drei Schichten. Beim Lackieren muss etwas aufgepasst werden, dass man kein streifiges Ergebnis erhält.

Der letzte der Reihe ist „i love my blue jeans“, bei dem es sich um einen Lack mit „Suede“-Finish handelt. Er soll aufgetragen also an Wildleder erinnern. Beim Trocknen wird der dunkelblaue Lack matt und hat kleine Unebenheiten, die das Wildleder-Finish ausmachen. Hier sind zwei Schichten für ausreichende Deckkraft nötig.

essence - Swatches, eine Schicht - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke essence - Swatches, zwei Schichten - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

 

Die letzten drei Lacke sind nochmals „bunt gemischt“. Es handelt sich um einen dunkelbraunen, türkisen und weißen Lack.

essence - Nagellacke 4 - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Bei „caramel brownie“ handelt es sich um einen wunderschönen, sehr herbstlichen Ton in dunklem Braun. Von weiter weg sieht die Farbe so aus, als ob sie silberne Partikel enthalten würde, bei einem genaueren Blick wird allerdings erkennbar, dass es sich um goldene und kupferfarbene Glitzerpartikel handelt. Um gut deckend zu sein, werden zwei Schichten gebraucht. Er war äußerst angenehm zu lackieren

„caribbean bean“ ist definitiv der deckendste Lack der gesamten neuen Nuancen. Ihn habe ich als einzigen nur in einer Schicht aufgetragen. Der türkise Lack beinhaltet einen bläulichen Schimmer, der auf von weiter weg noch erkennbar ist. Beim zweiten Swatch habe ich testweise „kiss me, freddy“ darüber lackiert und finde, dass die beiden Nuancen gut miteinander harmonieren. (exklusiv bei Müller erhältlich)

Ein weißer Lack namens „wild white ways“ kommt ebenfalls ins neue Sortiment von essence. Dieser wird als „Base“-Lack deklariert und wird nach dem Trocknen matt. Er soll andere Nuancen – z.B. Neontöne – intensivieren. Doch meiner Meinung nach kann der Lack auch gut solo getragen werden, wenn einem weiß auf den Fingernägeln gefällt. Für ein gleichmäßiges Ergebnis würde ich zwei Schichten empfehlen. (exklusiv bei Müller erhältlich)

essence - Swatches, eine Schicht - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke essence - Swatches, zwei Schichten - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

 

Fazit

Meine persönlichen fünf Favoriten der 15 neuen Nuancen sind:

  • „best dressed“ (violett mit Glitzer)
  • „you wow’d me again“ (duochrom)
  • „caramel brownie“ (braun mit Glitzer)
  • „caribbean bean“ (türkis mit Schimmer)
  • „wild white ways“ (weiß)

Die Eigenschaften bei diesen Lacken sind gut und die Farben konnten mich überzeugen. Vor allem die weiße Basis sollte bei keinem fehlen, der gern Nageldesigns macht :) Schade nur, dass zwei der fünf Nuancen nur bei Müller erhältlich sind. Diese Lacke sind für mich also definitiv eine Empfehlung wert.

„girls night out“ (pink mit Schimmer), „polka holga“ (orange) und „juicy love“ (rot) sind gut zu lackieren und haben eine ausreichende Deckkraft, die spätestens nach zwei Schichten ein gleichmäßiges Ergebnis liefert. Wenn euch die Lacke von der Farbe her ansprechen, könnt ihr hier nichts verkehrt machen.

Der etwas aufgefallenere Lack „candy crush“, der mit einem pinken, matten Finish daherkommt, ist definitiv ein Hingucker. Eine der Mädels von Cosnova (ich erinnere mich leider gerade nicht mehr, wer es war) trug den Lack beim Event und durch das matte Finish sah der Lack sehr speziell aus. Auch sonst kann der Lack überzeugen.

Die beiden Lacke mit „Satin“-Finish („dare to kiss“ und „new york city call“) sind, was die Eigenschaften angeht, überzeugend. Man muss nur etwas aufpassen, dass beim Auftrag keine Streifen entstehen.

Nicht gefallen hat mir der pastellgelbe Lack „love is in the air“, dessen Konsistenz zu flüssig ist. Deshalb wird er nur schwer deckend und läuft in die Nagelränder. Das selbe Problem gibt es bei „little lila town“, dem Fliederton. Auch er deckt nur in mehreren Schichten und ist sehr flüssig.

Bei „i love my blue jeans“, dem dunkelblauen Lack mit „Suede“-Finish, kann mich die Wildleder-Optik leider nicht überzeugen. Mich erinnert die Oberfläche eher an die „Bettdecken-Abdrücke“, die entstehen, wenn man mit einem noch nicht ganz durchgetrockneten Lack schlafen geht. Doch das kann eurer Meinung nach natürlich auch ganz anders sein.

Insgesamt würde ich jedoch sagen, dass ihr bei den 1,59 € teuren Lacken zugreifen könnt, wenn euch die Farben wirklich gefallen. Ein richtiger Totalausfall ist nicht dabei. Lediglich bei den beiden Pastellnuancen würde ich nochmals genauer überlegen, da beide nicht so einfach zu lackieren sind.

 

Effektlacke

Zu den „effect nail polishs“ gesellen sich 11 neue Nuancen.

"effect nail polishs" von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Die Swatches sind jeweils über einer Schicht vom neuen, weißen Lack „wild white ways“.

 

sparkling sugar

"sparkling sugar"-Lacke von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Bei den Lacken mit „sparkling sugar“-Effekt kommt eine neue Nuance dazu. Es handelt sich dabei um den türkisen Ton „underwater love“ mit türkisen Glitzerpartikeln, der – wie der Name es schon vermuten lässt – beim Trocknen ein Sandfinish bekommt. Allerdings ist „underwater love“ nicht unangenehm rau.

"sparkling sugar"-Lack "underwater love" von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "sparkling sugar"-Lack "underwater love" von essence - 1 Schicht - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "sparkling sugar"-Lack "underwater love" von essence - 2 Schichten - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

In zwei Schichten ist der Lack annähernd deckend. Ich würde allerdings empfehlen, ihn über einem normalen Farblack zu lackieren. Gut eignen würde sich die türkise Nuance „caribbean bean“ der „colour & go“-Reihe, die ja schon in einer Schicht deckt.

 

twinkling bling bling

"twinkling bling bling"-Lacke von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Die vier neuen Nuancen mit „twinkling bling bling“-Effekt sind Glitzerlacke, die neben den Glitzerpartikeln eine duochrome Basis beinhalten.

 

"twinkling bling bling"-Lack "lovely maybe" von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "twinkling bling bling"-Lack "lovely maybe" von essence - 1 Schicht - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "twinkling bling bling"-Lack "lovely maybe" von essence - 2 Schichten - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

„lovely maybe“ besitzt eine Basis mit kleinen Glitzerpartikeln, die in rosa-gold bzw. sogar lila glitzern. Die Hexa-Glitzerpartikel sind ganz klein in rosé, etwas größer in weiß und die größten sind pink.

Auf dem Tragebild seht ihr den duochromen Schimmer der Basis nochmals etwas besser:

"twinkling bling bling"-Lack "lovely maybe" von essence - Tragebild - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Aufgetragen habe ich den „twinkling bling bling“-Lack über dem Thermolack „warm my heart“. Hier seht ihr auch den Thermo-Effekt an der Nagelspitze.

 

"twinkling bling bling"-Lack "never stop dreaming" von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "twinkling bling bling"-Lack "never stop dreaming" von essence  - 1 Schicht - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "twinkling bling bling"-Lack "never stop dreaming" von essence  - 2 Schichten - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Die Basis von „never stop dreaming“ ist orange eingefärbt und schimmert pink. Der Lack beinhaltet zudem kleinere und größere rote Glitzerpartikel.

Beim Bild in zwei Schichten ist mir leider ein Malheur passiert. Hier habe ich aus Versehen den Lack mit „electric feathers“-Effekt namens „that’s my pop cake!“ darüber lackiert. Ignoriert also die Holo-Glitzerfädchen, diese gehören nicht zu „never stop dreaming“.

 

"twinkling bling bling"-Lack "hidden garden" von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "twinkling bling bling"-Lack "hidden garden" von essence  - 1 Schicht - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "twinkling bling bling"-Lack "hidden garden" von essence  - 2 Schichten - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

„hidden garden“ ist ein Lack mit grünlich-goldener Glitzerbasis. Die enthaltenen Glitzerpartikel sind bunt gemischt in den Farben silber, gold, rot, blau und grün.

 

"icy fairy"-Lack "hidden garden" von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "twinkling bling bling"-Lack "icy fairy" von essence  - 1 Schicht - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "twinkling bling bling"-Lack "icy fairy" von essence  - 2 Schichten - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Mein absoluter Lieblingslack der Sortimentsumstellung!

„icy fairy“ hat von mir die Bezeichnung „flüssige Milchstraße“ bekommen. Schon im Fläschchen sieht man den pink-blauen Schimmer, der die Basis des Lacks darstellt. Dazu kommen verschieden-große Glitzerpartikel in silber, die holographisch glänzen.

Der schimmernde Effekt bleibt auch auf dem Nagel erhalten und kommt vor allem über einer schwarzen Basis zur Geltung:

"twinkling bling bling"-Lack "icy fairy" von essence auf schwarzer Basis - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "twinkling bling bling"-Lack "icy fairy" von essence auf schwarzer Basis - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

 

electric feathers

"electric feathers"-Lacke von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Die Lacke mit „electric feathers“-Effekt haben beinhalten längliche Glitzerpartikel mit Holoeffekt und kleine Glitzerpartikel in entsprechenden Farben.

 

"electric feathers"-Lack "that's my pop cake!" von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

"electric feathers"-Lack "**" von essence - 1 Schicht - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "electric feathers"-Lack "that's my pop cake" von essence - 2 Schichten - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

„that’s my pop cake!“ hat rote Glitzerpartikel und weniger Holopartikel.

 

"electric feathers"-Lack "gold fingers" von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "electric feathers"-Lack "gold fingers" von essence - 1 Schicht - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "electric feathers"-Lack "gold fingers" von essence - 2 Schichten - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

„gold fingers“ beinhaltet goldene Glitzerpartikel und zudem viele der länglichen Glitzerpartikel, die in allen Regenbogenfarben schimmern.

Beide Lacke sind für den Auftrag über einem Farblack gedacht. Das Lackieren von zwei Schichten, wie es auf der Flasche empfohlen wird, finde ich in diesem Fall allerdings nicht notwendig.

 

holographics

"holographics"-Lacke von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Auch ein Hololack findet den Weg zu essence ins Sortiment.

 

"holographics"-Lack "i love magic" von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "holographics"-Lack "i love magic" von essence - 1 Schicht - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "holographics"-Lack "i love magic" von essence - 2 Schichten - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Leider ist „i love magic“ nicht deckend, sondern nur als Topper geeignet. Der Hologlitzer besitzt nicht die typische V-Form anderer Lacke, sondern glitzert in den Farben des Regenbogens. Das Bild ist übrigens nicht bei Sonnenlicht entstanden, der Effekt ist also auch bei bewölktem Himmel zu sehen :)

 

galaxy flakes

"galaxy flakes"-Lacke von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Neben dem „sparkling sugar“-Lack „underwater love“ ist „rock my world“ der Zweite der Effektlacke, der in zwei Schichten ein deckendes Ergebnis liefert.

 

"galaxy flakes"-Lack "rock my world" von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "galaxy flakes"-Lack "rock my world" von essence - 1 Schicht - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "galaxy flakes"-Lack "rock my world" von essence - 2 Schichten - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Die Basis des Lacks ist grau-lila und schimmert im Licht dezent in verschiedenen Farben. Er beinhaltet kleine helle „Flakes“, wodurch eine unebenmäßige Oberfläche entsteht, die an einen Sandlack erinnert. „rock my world“ ist sogar rauer als der türkise „sparkling sand“-Lack „underwater love“.

 

party jewels

"party jewels"-Lacke von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Zwei Nuancen der „party jewels“-Reihe kommen ebenfalls hinzu. Sie zeichnen sich vor allem durch große, auffällige Glitzerpartikel aus.

 

"party jewels"-Lack "party never ends" von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "party jewels"-Lack "party never ends" von essence - 1 Schicht - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "party jewels"-Lack "party never ends" von essence - 2 Schichten - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Die Bezeichnung des Finishs finde ich beim Lack mit „party jewels“-Effekt namens „party never ends“ sehr passend. Er beinhaltet viele Glitzerpartikel in den verschiedensten Größen- und Farbkombinationen. Blau, orange, lila, weiß, grün und große Holo-Glitzerpartikel sind in dem ansonsten farblosen Lack enthalten.

Vor allem über schwarz kann ich mir den bunt gemischten Topcoat gut vorstellen. Mich erinnert er etwas an den aus dem Sortiment gegangenen Glitzertopper namens „circus confetti“. Die empfohlenen zwei Schichten finde ich bei diesem Lack übertrieben und würde lediglich eine lackieren.

 

"party jewels"-Lack "live, laugh & party" von essence - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "party jewels"-Lack "live, laugh & party" von essence - 1 Schicht - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke "party jewels"-Lack "live, laugh & party" von essence - 2 Schichten - [Review] essence Sortimentsumstellung – Nagellacke

Ebenfalls als Lack mit „party jewels“-Effekt wird „live, laugh & party“ bezeichnet. Er hat eine violette Basis, die nicht deckend ist und erinnert dadurch an einen Jellylack. Zudem beinhaltet der Lack blaue, weiße, pinke und beige Partikel in verschiedenen Größen und Formen. Leider sinken die Partikel stark nach unten ab und sind deshalb beim Lackieren nur schwer mit dem Pinsel aufzunehmen.

Unter diesem Lack braucht ihr definitiv eine Basis. Der Unterschied zwischen ein und zwei Schichten ist meiner Meinung nach nicht allzu groß.

 

Fazit

Rein von der Qualität her kann ich hier allen Lacken eine Kaufempfehlung geben. Zwar handelt es sich in meinen Augen – bis auf zwei – um Topper und nicht um Lacke, die für den einzelnen Auftrag gedacht sind. Doch die Rolle des Toppers erfüllen sie alle sehr gut und zaubern auf eine einfache Art schöne Effekte.

Oben habe ich es bereits geschrieben – vor allem „icy fairy“ hat es mir angetan. Über einem schwarzen Lack sieht der Topper aus wie eines der Galaxy-Designs, die bis vor Kurzem überall zu sehen waren.

Beim Lack mit „holographics“-Effekt könnten manche enttäuscht sein, da es sich bei diesem nur um einen Topper und nicht um einen deckenden Lack handelt.

Die effect nail polishs sind für 1,99 € zu haben und beinhalten 10 ml.

 

Wie gefallen euch die vorgestellten Nagellacke? Welche Farben wären eure Favoriten? Und habt ihr vor, euch welche von den Lacken zu kaufen?

Liebe Grüße
eure purrrfekt

 

* PR-Samples

  • Nyxx

    Mh, die muß ich einfach mal in Ruhe anschauen, wenn nicht die Hälfte von der Theke abgegrast ist ^^. Gestern beim dm hab ich fast keinen der neuen Lacke gesehen *lach* Insgesamt ist keiner dabei, wo ich denk: omg, den muß ich haben, aber ein paar schicke sind schon dabei :D

    • Hihi, meinst du den nicht-abgegrasten Zustand der Theke gibt es IRGENDWANN mal?^^
      Also ich muss ja immer noch icy fairy in den Himmel loben *gg* So ein schönes Ding!

  • Das neue Sortiment ist bei uns auch noch nicht angekommen, leider.

    Icy Fairy, Rock my world, caribbean bean, wild white ways, you wow’d me again und I love magic finde ich spontan sehr interessant und ansprechend.
    Best dressed sieht für mich zu stark nach prom berry aus, weswegen er wohl leider im Laden bleiben muss, doch es gibt ja genug andere schöne Dinge =)

    Da hast du dir aber echt einen Wolf lackiert, Respekt!

    • Das kommt aber sicherlich noch :)

      Hihi, da sind wir ja mal wieder recht ähnlich bei unserem Lack-Geschmack (so ein Mist :P). Aber interessant, dass dir „rock my world“ so gut gefällt, den finde ich eigentlich eher etwas einfach.

      Ohja, vor allem das ständige Ablackieren immer bei den Fingernägeln, puuuuh. Ich hatte ja kurzzeitig überlegt, die Effektlacke auch auf den Fingernägeln zu testen, aber äääähm…..^^

  • Also den fliederfarbenen und den carribean bean werd ich mir definitv mal anschauen.
    Aber die Effektlacke sind ja der Wahnsinn :D
    Ich werde da definitiv davon auch einige anschauen :D

    • Wenn dir der fliederfarbene gefällt, solltest du mal bei meinem Gewinnspiel mit dem „gel nails at home“-Set vorbeischauen, da ist der dabei (hier zu finden: https://purrrfekt.de/2014/gewinnspiel-teil-3-naegel/) :)

      Also für mich sind die Effektlacke auch definitiv eines der Highlights (vor allem „icy fairy“ <3) :)

  • Flatti

    Also, ich werde mir sicher einige davon zulegen. Welche genau, weiß ich noch nicht so genau, aber die Topper find ich schon mal super schön :)

    • :) Ohja, die Topper sind größtenteils wirklich genial :)

  • Calia

    Schön, dass du dir die Mühe gemacht hast alles so ausführlich zu zeigen.
    So viele tolle neue Nagellacke….ich hab doch schon so viele aber es werden wohl wieder einige mehr werden.
    Ein paar sind schon bei mir eingezogen, manche habe ich leider noch nicht finden können, vor allem die Müller exklusiven…
    LG Calia

    • Ohja, von Mühe kann man hier wirklich reden..^^ Ich will gar nicht wissen, wie lang ich für den Beitrag insgesamt gebraucht habe.
      Sagst du mir dann, welche du dir gekauft hast? :)